Aktuelles

Aktuelle Coronabestimmungen bei öffentlichen Gottesdiensten

Die Bestimmungen für die Gottesdienste werden von der Bischofskonferenz festgelegt und können in der detailliert in der Rahmenordnung der Bischofskonferenz nachgelesen werden (vgl. www.bischofskonferenz.at).

Seit 12. Dezember 2021 gilt:

  • Bitte tragen Sie während des ganzen Gottesdienstes eine FFP2-Maske auch am Sitzplatz und beim Kommuniongang. Kinder unter 6 Jahren benötigen keine Maske, bei Kindern von 6-14 Jahren genügt ein einfacher Mund-Nasen-Schutz. Bei Gottesdiensten im Freien ist ebenfalls eine Maske zu tragen.
  • Es muss zu allen haushaltsfremden Personen ein Mindestabstand von 1 Meter eingehalten werden.
  • Für alle liturgischen Dienste inkl. Vorsteher/in ist ein 3G-Nachweis erforderlich. Der MinistrantInnen-Dienst ist möglich und erwünscht.
  • Bei den Gottesdiensten wird eine Möglichkeit zur Handdesinfektion angeboten. Nutzen Sie diese.
  • Gemeindegesang ist auf notwendige Gesänge reduziert.
  • Chorgesang im Gottesdienst sowie Chorproben sind unter folgenden Voraussetzungen möglich: Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr (2G-Nachweis; darüber hinaus wird zusätzlich ein Test empfohlen). Der 2G-Nachweis muss bei der Leitung dokumentiert sein. Ab 25 Mitwirkenden im Chor ist diesen ein fixer (Sitz-)Platz zuzuweisen. Für die Dauer des Singens ist keine FFP2-Maske vorgeschrieben, wenn durch sonstige geeignete Schutzmaßnahmen (z.B. gültiger PCR-Test, Abstand, Lüften, fixer Sitzplatz etc.) das Infektionsrisiko minimiert werden kann. Ansonsten ist die FFP2-Maske zu tragen. Diese Regelungen gelten auch für Kinder- und Jugendchöre (entsprechend den Regelungen der aktuellen COVID-Verordnung) und sinngemäß auch für die Instrumentalmusik (vgl. www.kirchenmusikkommission.at).
  • Die Körbchen für die Kollekte werden nicht weitergereicht, sondern z. B. am Ein- oder Ausgang bereitgestellt. Die Weihwasserbecken sind entweder entleert oder müssen mindestens 2 x pro Woche gereinigt und frisch befüllt werden.
  • Zum Friedensgruß kann derzeit leider kein Händeschütteln erfolgen, ein freundliches Zunicken und die Zusage des Friedens sind aber gut möglich.
  • Handkommunion ist dringend empfohlen. Bitte bei der Kommunion weiterhin Abstand halten.